Navigation
Malteser Schwerin

Im Rollstuhl auf dem Weg zum Papst

Romwallfahrt der Malteser mit Behinderten – Restplätze frei

01.08.2018
Pilger mit Handicap in den Vatikanischen Gärten. Foto: Lux/Malteser

Hamburg. Die Malteser laden Menschen mit Behinderungen ein zur Romwallfahrt von Sonntag, 30. September bis Freitag, 5. Oktober. Die medizinische und pflegerische Betreuung rund um die Uhr übernehmen ehrenamtlich Ärzte, Rettungssanitäter und Pflegekräfte. Es sind noch Restplätze dafür frei.

Die Wallfahrer aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg werden per Flugzeug und in speziell eingerichteten Bussen in der Ewigen Stadt eintreffen. In der Sixtina und im Petersdom werden die Pilger die ersten Stationen ihrer einwöchigen Pilgerreise erleben. Höhepunkt für die Pilger wird die Generalaudienz bei Papst Franziskus am Mittwoch, 3. Oktober sein. Anschließend empfängt der Malteserorden die Wallfahrer auf dem Aventin-Hügel. Gottesdienste in der Lateranbasilika, in St. Paul vor den Mauern und in St. Sabina stehen außerdem auf dem Programm.

Der Vatikan wird für die Öffentlichkeit normalerweise verschlossene Wege für die Wallfahrtsteilnehmer öffnen. Dadurch werden die Rollstuhlfahrer zum Beispiel barrierefrei die Sixtinische Kapelle erreichen können. Die Polizei wird die Pilger in langen Buskonvois durch den römischen Stadtverkehr lotsen.

Anmeldungen bei Diakon Thomas Kleibrink unter 040 20 94 08 19 oder per E-Mail an thomas.kleibrink(at)malteser(dot)org.

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE53370601201201224167  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7